Spielmannszug

Aktuelles | Bilder | Termine | Jugendspielmmanszug: Termine |

Aktuelles

Aktuelles vom 15.02.2014

Von Daniel Niehues Dülmen. Anlässlich der Generalversammlung des Feuerwehr-Spielmannszuges wurden in der Gaststätte Sternemann gleich vier Spielleute für langjährige Mitgliedschaft geehrt: Thorsten Mensmann und Thomas Surmann (krank verhindert) für 25 Jahre, Karl-Heinz Decker für 35 Jahre und Karl-Heinz Gravermann für 40 Jahre. Neben den Ehrungen wurde der Dienstplan für 2014 gemeinsam besprochen. Schriftführerin Marion Niehues blicke im Geschäftsbericht auf die Veranstaltungen und Aktivitäten im vergangenen Jahr zurück. Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Hubert Sommer, bedankte sich für die geleistete Arbeit und freut sich, dass der Spielmannszug auch 2014 die zahlreichen Feste musikalisch begleitet.


Aktuelles vom 04.01.2013

Von Daniel Niehues Dülmen. Mit einer neuen Geschäftsführerin startet der Spielmannszug der Feuerwehr ins neue Jahr: Bei der Generalversammlung stellte Ingo Pabst sein Amt zur Verfügung. Bei den Wahlen, die unter der Leitung von Tambourmajor Gerd Wielens stattfanden, wurde Sabrina Wielens zur Nachfolgerin bestimmt. Kassiererin Miriam Wirth und Schriftführerin Marion Niehues komplettieren den Vorstand. Niehues hatte zuvor auf die Veranstaltungen, die der Spielmannszug musikalisch begleitet hatte, zurückgeblickt.


Aktuelles vom 29.01.2012

Von Daniel Niehues Dülmen. Etwas mehr als sechs Jahre gibt es den Jugendspielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr schon. Seit die Jugendlichen die ersten Märsche spielen können, unterstützen sie den Spielmannszug bei fast allen Veranstaltungen. Jetzt bieten die Ausbilder erneut die Möglichkeit an, das Spielen von Flöte und Trommel zu erlernen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Spielmannszug bietet für alle Interessierten Jugendlichen und natürlich auch ihren Eltern einen Informationsnachmittag im Gerätehaus, August-Schlüter-Straße 16, in Dülmen am Dienstag, 31. Januar, ab 16 Uhr an.


Aktuelles vom 08.05.2011

Von Patrick Hülsheger - Dülmener Zeitung Merfeld. Ein hartes Stück Arbeit hatte der Löschzug der Feuerwehr Merfeld gestern vor sich. In der Mittagssonne und bei sommerlichen Temperaturen musste der Maibaum im Von-Galen-Park aufgestellt werden. Und damit die Arbeit nicht ganz so schweißtreibend wurde, gab es von Zugführer Josef Bohmert „Marscherleichterung“, denn die schwere Schutzjacke durfte abgelegt werden.
Gemeinsam mit vielen Merfeldern war der Maibaum über die Kirchstraße gebracht worden. Mit dabei waren die Nachbarschaft Am Friedhof und Von-Croy-Straße, die den Kranz gestaltet haben, und die Vertreter der Merfelder Vereine. Hedwig Kuhmann, Vorsitzende des Heimatvereins Merfeld, begrüßte alle Merfelder.
„Das Aufstellen des Maibaums ist in Merfeld zu einer Tradition geworden“, sagte Kuhmann und dankte allen Helfern.
Ortsvorsteher Helmut Temming dankte allen Vereinen für die gute Zusammenarbeit. Unter musikalischer Begleitung des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr Dülmen machten sich über 20 Feuerwehrleute an die Arbeit und hoben den Baum zunächst vom Wagen. Nachdem Fahne und Kranz befestigt waren, brachten die Vereine ihre Wappen zum Maibaum. Nacheinander wurden die Schilder des Heimatvereins, Jugend 70 Merfeld, der KAB, KLJB, der Senioren, SF Merfeld, Landfrauen, Otternasen, von St. Antonius, der kfd, Chorgemeinschaft St. Antonius, des Schützenvereins, der Feuerwehr und des Landwirtschaftlichen Ortsvereins am Maibaum befestigt. Nachdem sich die Feuerwehrmänner mit einem Schluck Wasser gestärkt hatten, legten sie sich kräftig ins Zeug und brachten den Baum innerhalb einer halben Stunde zum Stehen. Zugführer Bohmert gab die Kommandos, während darauf geachtet wurde, dass der Baum gerade steht. „Es ist ein Schmuckstück für den Park“, sagte Kuhmann, als der Baum stand. Nach getaner Arbeit gab es dann auch für die Feuerwehr einen ordentlichen Schluck vom Merfelder Jubiläumsbier, das bei Helfern und Besuchern sehr gut ankam. Die Helfer an der Theke hatten alle Hände voll zu tun, den Durst der Besucher zu stillen.

Pressebericht zum Download als PDF-Dokument.


Aktuelles vom 28.03.2011

Von Daniel Niehues - Pressesprecher Dülmen. Seit Freitagabend ist die Wehrführung der Freiwilligen Feuerwehr Dülmen wieder komplett. Im Rahmen einer Feierstunde im Forum Bendix ernannte Bürgermeisterin Lisa Stremlau Roland Strotmann neben Hubert Sommer zum neuen stellvertretenden Leiter der Feuerwehr. Doch zuvor verabschiedete sie nach mehr als 33 aktiven Feuerwehrjahren den langjährigen stellvertretenden Wehrführer Reinhold Hörsting. Stremlau lobte das große Engagement des Rorupers, der auch zehn Jahre in der Grundausbildung tätig war. Neben der Ausbildung der aktiven Kameraden führte Hörsting die Brandschutzerziehung in Schulen und Kindergärten durch. „Die Kindergartenkinder und die Erzieherinnen werden Dich vermissen“, sagte Uwe Friesen.
„Für mich ist das heute Abend der schwerste Einsatz überhaupt“, gab Hörsting zu. Von jetzt auf gleich alle Führungsaufgaben abzugeben, sei sehr schwer. „Aber mit 60 Jahren ist halt Schluss“. Sein Dank galt vor allem seiner Familie, denn ohne deren Unterstützung hätte er die Aufgaben nicht so intensiv ausführen können. Feuerschutzdezernentin Christa Krollzig lobte Hörstings Menschlichkeit und soziale Kompetenz.
Kreisbrandmeister Donald Niehues bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und wünscht Hörstings Nachfolger Roland Strotmann viel Erfolg für die neue Aufgabe. Bürgermeisterin Stremlau schloss sich den Worten an und verlas die Ernennungsurkunde und ernannte Strotmann zum Ehrenbeamten auf Zeit.
Für Dülmens Feuerwehrchef Uwe Friesen ging in diesem Jahr die erste sechsjährige Amtszeit zu Ende. In einer Anhörung im Februar sprach sich die Wehr dafür aus, dass Friesen das Amt für weitere sechs Jahre übernehmen soll. Stremlau lobte Friesens Engagement und stellte fest, dass es im Hause Friesen einen Feuerwehr-Virus geben muss, „denn ihre Familie ist im positivsten Sinne damit infiziert“, so Stremlau.
Die erste Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans wurde in diesem Jahr auf den Weg gebracht. Um Kosten zu sparen, haben Friesen, Hörsting, Strotmann und Sommer viele Stunden ihrer Freizeit investiert, den Bedarfsplan selbstständig überarbeitet und erweitert. Christa Krollzig bedankte sich dafür ganz herzlich und überreichte Gutscheine für den Besuch des GOP-Variete in Münster. Selbstverständlich dürfen die Ehefrauen ebenfalls daran teilnehmen und bekommen so eine kleine Entschädigung.
Musikalisch begleitete der Spielmannszug unter Leitung von Gerd Wielens den Festakt.

Pressebericht zum Download als PDF-Dokument.


Aktuelles vom 08.01.2011

Wolfgang Lewe und Dieter Decker wurden geehrt.
Von Daniel Niehues - Pressesprecher Dülmen. 40 Jahre Spielmannszug sind eine lange Zeit. Gleich zwei Mitglieder des Feuerwehrspielmannszuges, die seit 40 Jahren mit dabei sind, wurden auf der Generalversammlung im Feuerwehrgerätehaus Dülmen-Mitte geehrt.
Tambourmajor Gerd Wielens freute sich, die Urkunden für Dieter Decker und Wolfgang Lewe zu verlesen und bedankte sich für die langjährige Unterstützung mit einem Präsent.
Neben den Ehrungen standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung. Neu in den Vorstand wurde Marion Niehues gewählt, die den langjährigen Schriftführer Volker Nagel ablöst. Gerd Wielens, Vorsitzender, Ingo Pabst, Geschäftsführer und Sabrina Wielens, Kassiererin, wurden durch die Versammlung wieder gewählt.
Einen positiven Kassenbericht verlas Kassiererin Sabrina Wielens. Dülmens stellvertrenter Leiter der Feuerwehr, Hubert Sommer, dankte den Spielleuten für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und hofft, dass der Spielmannszug die Feuerwehr auch weiterhin musikalisch begleitet.
Geschäftsführer Ingo Pabst teilte den Anwesenden im Anschluss die Termine für das Jahr 2011 mit. „Durch die vielen Jubiläumsveranstaltungen zum 700-jährigen Stadtgeburtstag sind wir mehr gefordert als sonst“, sagte Ingo Pabst.

Pressebericht zum Download als PDF-Dokument.

echo $daten[$fotou];
Der neue Vorstand des Spielmannszuges.

Aktuelles vom 14.10.2010

Dülmen. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr feierte bereits am 25. September sein diesjähriges Schützenfest. Auf den bunt bemalten Styroporvogel durften in diesem Jahr nur die Mitglieder des Kinderspielmannzuges schießen. Die Königswürde sicherte sich Dana Mülder und ernannte Felix Kahle als König an ihrer Seite. Als Mundschenk fungieren Celine Dixon und Janine Berning. Ehrenpaar sind Felix Kahle und Larissa Berning. Im Anschluss an das Vogelschießen klang der Abend bei frisch gegrillten Würstchen und Steaks in gemütlicher Runde aus.


Aktuelles vom 27.08.2010

Der Spielmannszug brachte ein Ständchen.
Dülmen. Ein Ständchen vom Spielmannszug gab es für das frisch vermählte Hochzeitspaar Thorsten und Eva Mensmann. Die beiden Merfelder gaben sich im Rathaus das Ja-Wort, als der Spielmannszug, in dem Thorsten Mensmann Mitglied ist, sie im Anschluss in der Rathausscharre überraschte. Einige Bewohner des Altenheims, in dem Eva Mensmann arbeitet, waren ebenfalls zum Gratulieren gekommen.

Pressebericht zum Download als PDF-Dokument.


Aktuelles vom 22.08.2010

Dülmen. Zum traditionellen Eierbacken trafen sich vor dem Frühschoppen des Bürgerschützenvereins die Mitglieder des Spielmannszuges und der Stadtkapelle bei Gerd Wielens um gemeinsam einige zackige Märsche zu spielen und die Eier von "Mutter Erika" zu essen.


Aktuelles vom 07.08.2010

Von Kristina Kerstan - Dülmener Zeitung Dülmen. Die Pluggendorfer Frauen waren auf Wallfahrt zum Heiligen Schikanus - und die endete „zufällig“ auf dem Sommerfest des Heilig-Geist-Stiftes. Dort setzten die Wallfahrerinnen ihre Suche nach einem „richtigen Mann“ fort. Mit viel Applaus wurde der Sketch der Pluggendorfer, die seit Jahren ihre Freundschaft mit dem Altenheim pflegen, von den rund 250 Heimbewohnern, Bewohnern des Betreuten Wohnens und der Friedrich-Ruin-Straße belohnt. Den gab es auch für den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr, die Alphornbläser und die Stadtkapelle Dülmen, die bei dem Fest, das unter dem Motto „Hafen-Konzert“ stand, auftraten. Bei dem Thema durfte natürlich auch eine Playback-Hitparade mit Seemannsliedern und Seemannsgarn von Heinrich Möller nicht fehlen.

Pressebericht zum Download als PDF-Dokument.


Aktuelles vom 25.03.2010

Dülmen/Münster. Den Münsteraner Eispalast besuchten am 13. März die Spielleute des Jugendspielmannszug der Feuerwehr Dülmen. Gemeinsam mit ihren Ausbildern drehten die Kids bei fetziger Musik einige Runden auf Eisfläche.


Aktuelles vom 21.01.2010

Von Daniel Niehues Dülmen. Ingo Pabst ist neuer Geschäftsführer des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr. Pabst löst somit Wolfgang Lewe ab, der die Geschicke des Spielmannszuges in den letzten Jahren geleitet hatte. Lewe war maßgeblich an der Gründung des Jugendspielmannszuges beteiligt und gibt den Posten, aus beruflichen Gründen, nur ungern ab. Auf der Generalversammlung blickte Schriftführer Volker Nagel auf das vergangene Jahr zurück in dem der Spielmannszug viel unterwegs war. Egal ob beim Maibaumaufstellen in Merfeld, diversen Schützenfesten oder beim Volkstrauertag, der Feuerwehrspielmannszug war immer mit vielen Musikern vertreten. Auch Dülmens Feuerwerchef Uwe Friesen dankte den Mitgliedern für die geleistete Arbeit. "Der Spielmannszug ist für die Feuerwehr wichtig", so Friesen in seinem Grußwort. Wichtig für den Spielmanszug sind auch die Ausbilder, die gemeinsam mit den Spielleuten viele Übungsstunden absolviert hatten. Ihnen gilt ein besonderer Dank. Im Anschluss an die Wahlen und den Jahresbericht stand noch eine Vorschau für die Termine in diesem Jahr auf dem Programm der Versammlung am letzten Wochenende.

Pressebericht zum Download als PDF-Dokument.